alpha Uni Beruf: Maschinenbauingenieurin - zum Beispiel für Hightech-Wasserspritzpistolen

Von: Christian Wurzer

Stand: 02.02.2022

Julia ist Junior Mechanical Engineer bei einem Münchner Startup, das Hightech-Wasserspritzpistolen herstellt. Auch für diesen Fun Artikel braucht es kreative Maschinenbauingenieure und -ingenieurinnen, die für jedes Einzelteil der Wasserspitzpistole die perfekte Lösung finden.

Julia ist Junior Mechanical Engineer bei einem Münchner Startup, das Hightech-Wasserspritzpistolen herstellt. Auch für diesen Fun Artikel braucht es kreative Maschinenbauingenieure und -ingenieurinnen. | Bild: BR

Wie wirst du Ingenieurin oder Ingenieur im Bereich Maschinenbau?

Ingenieurinnen und Ingenieure im Bereich Maschinenbau haben mindestens ein sechssemestriges Studium an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule oder Universität im Fach Maschinenbau abgeschlossen. Damit bekommen sie den akademischen Titel Bachelor of Engineering (B. Eng.) oder – im Falle eines zusätzlichen Masterstudiums – Master of Engineering (M. Eng.) verliehen. Wenn ihr Maschinenbau-Studiengang weniger technisch ausgelegt war, schließen sie mit dem Bachelor bzw. dem Master of Science (B. Sc./M. Sc.) ab. Sie alle dürfen sich Ingenieur:in nennen.

Einzelne Universitäten bieten heute den Studiengang Maschinenbau wieder mit dem traditionellen Diplom-Abschluss (Dipl.-Ing.) an. Ihre Absolventen und Absolventinnen dürfen sich wie früher Diplom-Ingenieur:in nennen.

Maschinenbauingenieurin: kreativ, innovativ und funny

Warum diese komplizierten Hinweise? Es geht um das Qualitätsmerkmal "Made in Germany"

Tatsächlich gab es am Anfang des Bologna-Prozesses heftige Diskussionen, weil viele mit dem Titel Diplom-Ingenieur:in (Dipl.-Ing.) eine hohe Wertschätzung der deutschen Ingenieurskunst auch im Ausland verbanden. Mit der Einführung von Bachelor und Master befürchteten viele einen Qualitätsverlust der deutschen Ingenieursausbildung und der Produkte, die diese Ingenieure und Ingenieurinnen produzieren würden. Sie sahen das Qualitätslabel "Made in Germany" in Gefahr.

Nach über zwanzig Jahren Erfahrung mit Bachelor- und Masterabschlüssen im Ingenieurwesen hat sich das Bologna-System durchgesetzt. Die Bachelor- und Master-Abschlüsse von deutschen Universitäten und Hochschulen sind europaweit vergleichbar und allerorts anerkannt.

Der Verein Deutscher Ingenieure e.V. (VDI) spricht in diesem Zusammenhang von einer gewissen "romantischen Verklärung" des "alten" Dipl.-Ing. und wirbt dafür, die bestehenden Vorurteile gegenüber dem Bachelor und Master zu überwinden. Auch in Deutschland seien die „neuen“ Abschlüsse gut angenommen worden. Tatsächlich gäbe es "keine grundsätzlichen Probleme im Vergleich zum 'traditionellem' Abschluss."

Skills und Fähigkeiten für den Beruf Maschinenbauingenieur:in

  • naturwissenschaftliches Verständnis
  • Analysestärke
  • Organisationstalent
  • Technikverständnis
  • Durchsetzungsvermögen
  • Kommunikationsfähigkeit
  • wirtschaftliches Denken

Ingenieure und Ingenieurinnen im Maschinenbau verdienen branchenabhängig unterschiedlich

Maschinenbauingenieure und Maschinenbauingenieurinnen verdienen je nach Berufserfahrung, Position und Größe des Unternehmens zwischen 5000 €¹ brutto und 6450 €¹.

Mit eigenem Startup sieht das anders aus. Alles bemisst sich nach deinem unternehmerischen Geschick.

Quelle: Entgeldatlas, Bundesagentur für Arbeit

Karrieremöglichkeiten - vielfältig und abhängig von deiner persönlichen Neigung

Die Jobaussichten im Bereich Maschinenbau sind trotz nachlassendem Fachkräftemangel weiterhin gut. Maschinenbauingenieure und -ingenieurinnen finden Arbeit in der Elektromaschinen- und Fahrzeugbranche und bei Energieversorgungsunternehmen. Auch Unternehmen, die Messinstrumente, Steuerungs- und Regelungstechnik herstellen, brauchen Maschinenbauingenieure und -ingenieurinnen genauso wie Ingenieurbüros, Sachverständigen- oder Beratungsfirmen.

Neue Chancen eröffnet die Digitalisierung: Boomende Bereiche sind KI-gesteuerte Produktionsprozesse und das Internet of Things (IoT).

Willst du dich noch höher qualifizieren, hast du später gute Chancen auf einen Spitzenjob. Eine Promotion zum Dr.-Ing. ist meist die Eintrittskarte für eine Führungsposition in der Industrie. Promovierte Ingenieure und Ingenieurinnen sind selten. Daher sind ihre Aussichten auf Spitzengehälter sehr gut.

Kleines (unvollständiges) Branchen-ABC für Maschinenbauingenieure und -ingenieurinnen

  • Anlagenbau
  • Automatisierung
  • Automobilproduktion
  • Beratung
  • Eisenbahnbau
  • Energietechnik
  • Erneuerbare Energien
  • Feinwerktechnik
  • Fertigungstechnik
  • Forschung und Entwicklung
  • Logistik
  • Konstruktionstechnik
  • Kunststofftechnik
  • Marketing
  • Maschinenbau
  • Produktionstechnik
  • Rüstungstechnik
  • Schiffsbau
  • Steuerungs- und Regelungstechnik
  • Strömungsmechanik
  • Thermodynamik
  • Unterwassertechnologie
  • Umwelttechnik
  • Verfahrenstechnik
  • Versorgungstechnik
  • Vertriebstechnik
  • Wartungstechnik

Werkstofftechnik

u.v.m.

Ingenieur:in sein heißt: mit Mathe und Physik kreativ umzugehen

Julia ist Junior Mechanical Engineer bei einem Münchner Startup, das Hightech-Wasserspritzpistolen herstellt. Auch für diesen Fun Artikel braucht es kreative Maschinenbauingenieure und -ingenieurinnen. | Bild: BR

"Die meisten würden wahrscheinlich denken, dass Maschinenbau trocken ist und es nur um Rechnen und Schrauben geht. Aber eigentlich ist Maschinenbau total kreativ, gerade in der Produktentwicklung. Im Studium hat man natürlich vor allem in den ersten Semestern viele technische Fächer und viel Theorie, viel Mathe und Physik. Aber wenn man sich auf die Produktentwicklung spezialisiert, kommt irgendwann auch viel Kreativität dazu. Das Startup ist perfekt für mich, weil ich die Möglichkeit habe, mit meiner Arbeit wirklich was zu leisten. Man sieht direkt den Erfolg, natürlich auch den Misserfolg. Aber man hat einfach viel mehr Einfluss auf das Produkt als in einem großen Konzern."

Julia, Junior Mechanical Engineer