alpha Lernen - Biologie

Haltung und Bewegung 1 Übungen Muskeln und Sehnen

Author: Reinhard Sinterhauf

Published at: 29-3-2017

Symbol | Bild: Angela Smets/BR

Skelettmuskeln besitzen einen differenzierten Aufbau. Ordne den einzelnen Buchstaben folgende Begriffe zu: Muskel, Muskelfilamente, Muskelfaserbündel, Muskelfaser, Muskelfibrille

A: Muskelfibrille B: Muskelfaser C: Muskelfaserbündel D: Muskel E: Muskelfilamente

Erläutere anhand der Skizze den differenzierten Aufbau eines Skelettmuskels.

Ein Skelettmuskel besteht aus winzigen Muskelfasern. Diese sind durch Bindegewebe zu Faserbündeln verbunden. Jede einzelne Faser setzt sich aus Muskelfibrillen zusammen. Diese bestehen aus mehreren miteinander verschmolzenen Muskelzellen, den Muskelfilamenten.

Ordne den folgenden Aussagen die entsprechenden Muskelarten zu: Skelettmuskeln (S) / glatte Muskulatur (G) / Herzmuskel (H)

S, G oder H?Kennzeichen und Anwendungsbereiche der verschiedenen Muskelarten
Muskeln innerer Hohlorgane
Bestandteil des aktiven Bewegungsapparates
automatische Steuerung über das vegetative Nervensystem
keine gezielte Steuerung durch den Menschen möglich
Muskelzellen sind netzförmig angeordnet
besteht aus glatten, spindelförmigen Muskelzellen
Atemmuskulatur
Muskulatur an den Armen, Beinen und am Rücken
Muskulatur des Magen-Darmtrakts
arbeitet die ganze Zeit ohne Pause
liegen auf dem Skelett

S = Skelettmuskeln
G = Glatte Muskulatur
H = Herzmuskel

S, G oder H?Kennzeichen und Anwendungsbereiche der verschiedenen Muskelarten
GMuskeln innerer Hohlorgane
SBestandteil des aktiven Bewegungsapparates
Gautomatische Steuerung über das vegetative Nervensystem
Gkeine gezielte Steuerung durch den Menschen möglich
HMuskelzellen sind netzförmig angeordnet
Gbesteht aus glatten, spindelförmigen Muskelzellen
GAtemmuskulatur
SMuskulatur an den Armen, Beinen und am Rücken
GMuskulatur des Magen-Darmtrakts
Harbeitet die ganze Zeit ohne Pause
Sliegen auf dem Skelett

a): Ordne folgende Begriffe richtig zu:
Elle, Speiche, Sehne, Beugemuskel (Bizeps), Streckmuskel (Trizeps), Oberarmknochen

b): Beschreibe die Aufgabe der Sehnen.

a)
A: Oberarmknochen
B: Beugemuskel (Bizeps)
C: Sehne
D: Speiche
E: Elle
F: Streckmuskel (Trizeps)

b)
Sehnen verbinden Bizeps und Trizeps mit den beteiligten Knochen (zum Beispiel: Elle, Speiche, Oberarmknochen)

Bild 1 - Arm strecken

Beschreibe wie die Oberarmmuskeln beim Heben einer Hantel nach dem Gegenspielerprinzip zusammenarbeiten. Welcher Muskel ist im Bild eins aktiv?

Bild 2 - Gewicht heben

Und welcher im Bild zwei?

Beim Beugen des Arms spannt sich der Bizeps (Beuger) an und zieht den Unterarm nach oben. Gleichzeitig ist sein Gegenspieler an der Rückseite des Oberarms (Strecker, Trizeps) erschlafft. Sobald der Arm ausgestreckt wird, zieht sich dieser zusammen und wird dick. Gleichzeitig erschlafft der Gegenspieler, der Bizeps (Beuger).