alpha Lernen - Biologie

Blut Übungen - Gerinnung

Author: Reinhard Sinterhauf

Published at: 14-4-2020

Symbol | Bild: Angela Smets/BR

Fibrinnetz, symbolhafte Darstellung

  1. Die Blutzellen verfangen sich im Fibrinnetz und verstopfen die Wunde.
  2. Aus dem Gerinnungsstoff Fibrin bilden sich lange Fäden.
  3. Ein Blutgefäß wird verletzt.
  4. Die Blutung ist gestoppt.
  5. Thrombozyten lagern sich am Wundrand ab und verkleben miteinander.
  6. Blut tritt aus der Wunde aus.
  7. Das Netz aus Fibrinfäden wird immer engmaschiger.

3-6-5-2-7-1-4

  1. Ein Blutgefäß wird verletzt.
  2. Blut tritt aus der Wunde aus.
  3. Thrombozyten lagern sich am Wundrand ab und verkleben miteinander.
  4. Aus dem Gerinnungsstoff Fibrin bilden sich lange Fäden.
  5. Das Netz aus Fibrinfäden wird immer engmaschiger.
  6. Die Blutzellen verfangen sich im Fibrinnetz und verstopfen die Wunde.
  7. Die Blutung ist gestoppt.

Die Abbildungen A-D zeigen die einzelnen Vorgänge beim Wundverschluss. Sieh sie dir an und notiere die korrekte Reihenfolge.

Bild A

Bild B

Bild C

Bild D

Lösung zu 1

Die richtige Reihenfolge lautet: C-B-A-D

Aufgabe 2

Nun siehst du die Bilder in der korrekten Reihenfolge. Beschreibe, was in den einzelnen Bildern genau passiert.

Bild A

Bild B

Bild C

Bild D

Lösung zu 2

Ein Blutgefäß wird durch einen Stich durch die Haut verletzt.

Bild B

Blut tritt aus der Wunde aus.

Bild C

Thrombozyten lagern sich am Wundrand ab und verkleben miteinander.

Bild D

Aus dem Gerinnungsstoff Fibrin bilden sich lange Fäden. Das Netz wird immer engmaschiger. Blutzellen verfangen sich im Fibrinnetz und verstopfen die Wunde. Die Blutung ist gestoppt.

Das Blut von Menschen, die an der Bluterkrankheit leiden, kann nicht gerinnen.

  1. Begründe, weshalb die Bluterkrankheit gefährlich ist.
  2. Bei Bluterkranken bilden sich bereits nach kleinen Stößen häufig blutunterlaufende, dunkle Stellen unter der Haut. Erläutere die Ursache.
  3. Nenne Schutzmaßnahmen, die dazu beitragen können, innere Blutungen zu verhindern.
  1. Wenn keine Blutgerinnung möglich ist, können sich Wunden nur schwer schließen und es kann zu großen, lebensgefährlichen Blutverlusten kommen.
  2. Durch Stöße werden unter der Haut liegende Gefäße verletzt und Blut tritt aus.
  3. Durch Schutzmaßnahmen wie zum Beispiel Helm, Ellenbogen-, Handgelenk- und Knieschoner kann Verletzungen vorgebeugt werden.