alpha Lernen - Biologie

Blut Bestandteile des Blutes

Author: Reinhard Sinterhauf

Published at: 23-11-2016

Schau dir zunächst das Video auf die folgenden Fragen hin an:

  • Aus welchen beiden Hauptbestandteilen besteht Blut?
  • Was ist das Blutplasma?
  • Wie erhält man einen Blutausstrich?
  • Welche festen Bestandteile finden sich neben den Thrombozyten in einem Tropfen Blut?
  • Welche Aufgabe erfüllen die Leukozyten (Weiße Blutkörperchen)?
  • Welche Hauptaufgabe haben die Erythrozyten (Rote Blutkörperchen)?
  • Welche Aufgaben kommen dem Blutplasma zu?

Weiter unten findest du die Antworten auf die Fragen und vertiefende Informationen.

Etwa 99% der festen Blutbestandteile sind Erythrozyten. Sie sind scheibenförmig, kreisrund und auf beiden Seiten in der Mitte eingedellt.  Ein Tropfen Blut enthält etwa 5 Millionen von ihnen. Sie werden im Knochenmark, zum Beispiel in den Wirbeln oder im Brustbein gebildet  und in der Leber und der Milz wieder abgebaut. Der rote Blutfarbstoff Hämoglobin färbt die Erythrozyten und damit das Blut rot. Hämoglobin bindet den lebensnotwendigen Sauerstoff und ermöglicht so den Sauerstofftransport im Körper. Über 200-mal stärker bindet sich das giftige Kohlenmonoxid an das Hämoglobin. Bereits geringe Mengen dieses bei unvollständiger Verbrennung entstehenden geruchlosen Gases (etwa Auspuffgase, schlecht ziehende Öfen) blockieren die Bindung von Sauerstoff und können so zum Erstickungstod führen, da der Körper nicht mehr mit Sauerstoff versorgt werden kann.

Leukozyt greift stäbchenförmige Bakterien an  | Bild: BR

Leukozyt greift stächenförmige Bakterien an

Leukozyten sind farblos und haben keine feste Form. Es gibt  mehrere Typen von ihnen mit unterschiedlichen Aufgaben. Bei einem gesunden Menschen zählt man in einem Tropfen Blut circa 7.500 Leukozyten. Sie sind beweglich und  können auch die Blutbahn verlassen, um Krankheitserreger zu bekämpfen.  Einige Leukozytentypen spüren Fremdkörper, zum Beispiel eingedrungene Bakterien, gezielt auf, umfließen und verschlingen sie anschließend. Alle weißen Blutzellen sind somit ein Teil des Abwehrsystems des Körpers. Sie reifen im roten Knochenmark, in der Milz und  in den Lymphknoten heran. Ihre Lebensdauer reicht  von einem Tag bis zu einem Jahr.

Abbildung der Blutbestandteile | Bild: BR

Oben schwimmt das Blutplasma, unten die festen Bestandteile (Leukozyten, Erythrozyten, Thrombozyten).

Das Blutplasma macht etwas mehr als die Hälfte des Blutes aus. Es besteht zu etwa 90 % aus Wasser, dazu finden sich Eiweiße, Salze, gelöste Nährstoffe und Abwehrstoffe. Auch die Blutgerinnungsstoffe sind im Plasma enthalten. Entfernt man diese aus dem Plasma, erhält man das Blutserum. Die bei der Verdauung entstandenen Nährstoffbausteine werden im Blutplasma zu allen Zellen des Körpers gebracht. Im Gegenzug werden von den Zellen gebildete Stoffwechselprodukte wie Kohlenstoffdioxid oder Harnstoff im Blutplasma zu den Ausscheidungsorganen wie Lunge, Nieren oder Haut gebracht und dort ausgeschieden. Das Blutplasma transportiert aber auch die von den Hormondrüsen gebildeten Hormone (Botenstoffe) in den Körper und sorgt für die Verteilung der Wärme.

Frage

Aus welchen beiden Hauptbestandteilen besteht Blut?

Antwort

Blut besteht aus Blutplasma und aus festen Bestandteilen.

F

Was ist das Blutplasma?

A

Als Blutplasma wird der flüssige Bestandteil des Blutes bezeichnet.

F

Wie erhält man einen Blutausstrich?

A

Ein Tropfen Blut wird mit auf einem Objektträger mit Hilfe eines weiteren Objektträgers dünn ausgestrichen und mit einem Deckgläschen abgedeckt.

F

Welche festen Bestandteile finden sich neben den Thrombozyten in einem Tropfen Blut?

A

Neben den Thrombozyten (Blutplättchen) finden sich die Erythrozyten (Rote Blutkörperchen) und die Leukozyten (Weiße Blutkörperchen) als weitere feste Bestandteile.

F

Welche Aufgabe erfüllen die Leukozyten (Weiße Blutkörperchen)?

A

Die beweglichen Leukozyten sind für die Immunabwehr verantwortlich, indem sie eingedrungene Krankheitserreger aktiv vernichten.

F

Welche Aufgaben kommen dem Blutplasma zu?

A

Erythrozyten (Rote Blutkörperchen) transportieren den lebensnotwendigen Sauerstoff.

F

Welche Hauptaufgabe haben die Erythrozyten (Rote Blutkörperchen)?

A


Das vorwiegend aus Wasser bestehende Blutplasma transportiert viele Stoffe, wie Harnstoff, Traubenzucker oder Gerinnungsstoffe. Außerdem reguliert es die Temperatur im Körper.