1

FrauenGeschichte - Frauen schreiben Geschichte Elly Heuss-Knapp gründet das Müttergenesungswerk

Elly Heuss-Knapp (1881-1952) war die erste First Lady in der Bundesrepublik. Doch vor allem war sie Publizistin, Lehrerin und Sozialreformerin. Sie hat das Müttergenesungswerk gegründet, das bis heute existiert.

Von: Steffi Illinger

Stand: 23.02.2022

Die Gründerin des Müttergenesungswerks: die Sozial- und Kulturpolitikerin Elly Heuss-Knapp. Eine Frau, die damit Geschichte schrieb. Weitere Porträts von bedeutenden Frauen, die die Welt veränderten, gibt's auf dem Instagram-Kanal von FrauenGeschichte und bei ardalpha.de. | Bild: picture-alliance/dpa

Elly Heuss-Knapp hat sich in vielen Bereichen engagiert, war Lehrerin, Sozialreformerin, Werbefachfrau und Publizistin. Als Gründerin des Deutschen Müttergenesungswerkes, der Elly Heuss-Knapp-Stiftung, ist sie in Erinnerung geblieben. Die Frau mit den vielen Facetten ist dahinter fast verschwunden.  

Elly Heuss-Knapp setzt sich für Frauenrechte ein

Ihr Leitmotiv war: Emanzipation und Verbesserung der sozialen Lage der Frau. "Frauen, werbt und wählt, jede Stimme zählt! Jede Stimme wiegt, Frauenwille siegt!" 1918 will sie mit diesem Aufruf Frauen animieren, erstmals zu wählen. 

Elly Heuss-Knapp und Mann Theodor führen eine gleichberechtige Ehe

Elly Heuss, geboren 1881 in Straßburg, wächst in einer Akademikerfamilie auf, wird Lehrerin und ist Mitbegründerin einer "Mädchenfortschrittsschule", die jungen Frauen mehr als nur Volksschulbildung vermitteln will. Dann studiert sie Volkswirtschaft, lernt ihren späteren Mann Theodor Heuss kennen, einen liberalen Journalisten.

Sie führt mit ihm eine glückliche und damals ungewöhnlich gleichberechtigte Ehe auf Augenhöhe. 1910 veröffentlicht Elly Heuss-Knapp ihr erstes Buch, "Bürgerkunde und Volkswirtschaftslehre für Frauen", sie engagiert sich sozial und politisch - bis 1933: Die Nationalsozialisten verhängen ein Berufsverbot.  

Elly Heuss-Knapp revolutioniert die Radiowerbung

Gezwungenermaßen entdeckt Elly Heuss-Knapp ein neues Talent an sich und eröffnet gleichzeitig ihrer Familie eine neue Einkommensquelle und zwar die Radiowerbung, die sie revolutioniert. Statt langweiliger Anzeigentexte erfindet sie Jingles und Minihörspiele.   

First Lady Elly Heuss-Knapp und ihre karitative Arbeit

Frauen beim Handarbeiten im Müttergenesungswerk, 1952.

Als ihr Mann Theodor 1949 Bundespräsident wird, prägt sie die Rolle der First-Lady durch ihre karitative Arbeit. "Die Krönung meines Lebens" ist die Gründung des deutschen Müttergenesungswerkes. Eine weltweit einmalige Idee: Müttern in Erholungsheimen eine Auszeit verschaffen, wenn sie in ihrer Doppelfunktion als Berufstätige und Familienmanagerin an ihre Grenzen kommen.

1950 hat sie erschöpfte Frauen im Blick, die zuhause die Lasten des Krieges meist allein getragen haben. Doch bis heute profitieren Mütter und seit 2013 auch Väter und pflegende Angehörige von dieser Idee.  

"FrauenGeschichte" auf Instagram

Viel zu oft standen Frauen, die Großes geleistet haben, im Schatten der Männer. Der BR-Instagram-Kanal "FrauenGeschichte" zeigt die weibliche Perspektive auf die Vergangenheit.


1