6

FrauenGeschichte - Frauen schreiben Geschichte Maria von Linden wird die erste Professorin Deutschlands

Die Zoologin Maria von Linden war die erste Abiturientin und Studentin in Württemberg. Außerdem die erste Frau mit naturwissenschaftlichem Doktortitel und erste Professorin in Deutschland. Eine Pionierin der Frauenbildung.

Published at: 5-5-2021

Maria von Linden war Zoologin und eine Pionierin der Frauenbildung: Sie war die erste Abiturientin und Studentin in Württemberg. Außerdem die erste Frau mit naturwissenschaftlichem Doktortitel und erste Professorin in Deutschland. Damit wurde sie zum Vorbild vieler Frauen. Weitere Porträts gibt's bei FrauenGeschichte - online und im Instagram-Kanal. | Bild: picture-alliance/dpa/akg-images

Maria Gräfin von Linden wird 1869 auf Schloss Burgberg bei Heidenheim im heutigen Baden-Württemberg geboren. Zunächst bekommt sie Privatunterricht, dann besucht sie eine Höhere Töchterschule. Ihr naturwissenschaftliches Interesse wird früh geweckt, sie möchte studieren, doch schon das Abitur wird ihr damals als Mädchen verwehrt.

Maria von Linden macht trotzdem Abitur

Schon gewusst?

Württemberg war von 1806 bis 1918 ein Königreich. Der letzte württembergische König Wilhelm II. dankte am 9. November 1918 ab. Württemberg war dann bis 1933 Volksstaat, wurde nach 1945 aufgeteilt und ging ab 1952 mit im neuen Bundesland Baden-Württemberg auf.

Maria von Linden lässt sich nicht aufhalten: Weil kein Gymnasium ein Mädchen aufnehmen will, eignet sie sich das nötige Wissen selbst an und wird dank der Fürsprache ihres Großonkels, des zeitweiligen württembergischen Innen- und Außenministers Josef Freiherr von Linden, 1891 als Externe zur Abiturprüfung an einem Jungengymnasium in Stuttgart zugelassen. Damit wird sie zur ersten Württembergerin mit Abitur.

Maria von Linden erhält als erste Frau den Doktor der Naturwissenschaft

Frauen und das Recht zu studieren

Das Recht auf ein ordentliches Universitätsstudium erhalten Frauen in Deutschland allerdings erst nach erbitterten Kämpfen: 1899 in Baden, 1903 in Bayern und 1904 in Württemberg. Die Habilitation wird ihnen erst in der Weimarer Republik gestattet.

Mithilfe des Großonkels und einer Sondererlaubnis des Königs darf Maria von Linden anschließend als erste Frau Württembergs an der Universität in Tübingen studieren, jedoch nur als Gasthörerin. Sie studiert Zoologie, Mineralogie, Physik, Botanik und Mathematik und promoviert 1895 als erste Frau Deutschlands zum Doktor der Naturwissenschaft.

Maria von Linden entdeckt die antiseptische Wirkung von Kupfer

Alle Porträts

Ausnahme Athletin Wilma Rudolph | Bild: picture alliance / Everett Collection | Courtesy Everett Collection| Montage: BR zum Artikel FrauenGeschichte - Frauen schreiben Geschichte Wilma Rudolph sprintet trotz Kinderlähmung zu Gold


Noor Inayat Khan ist überzeugte Pazifistin, doch angesichts der Monstrosität der NS-Verbrechen ringt sie sich schließlich dazu durch, als Spionin in den Kampf gegen Nazi-Deutschland einzutreten. Geprägt von der spirituellen Haltung ihres Vaters verweigert sie es jedoch ihr Leben lang, Waffen zu tragen – zur Verzweiflung ihrer Vorgesetzten.  | Bild: Rue des Archives/PVDE/Süddeutsche Zeitung Photo| Montage: BR zum Artikel FrauenGeschichte - Frauen schreiben Geschichte Noor Inayat Khan gibt im Kampf gegen Nazi-Deutschland ihr Leben


Flugpionierin und erste Frau, die im Alleinflug den Atlantik überquerte: Amelia Earhart. | Bild: picture alliance / AP Photo | pmairs|File|Filed|11/2/2016 12\45\40 PM, Uncredited; Bildmontage: BR zum Artikel FrauenGeschichte - Frauen schreiben Geschichte Amelia Earhart fliegt als erste Frau über den Atlantik


Amelie Melli Beese ist 1911 die erste Pilotin Deutschlands. Fliegen ist ihre Leidenschaft - und wird ihr zum Verhängnis. Weitere Porträts gibt's bei FrauenGeschichte - online und im Instagram-Kanal. | Bild: Scherl/Süddeutsche Zeitung Photo/Bearbeitung: BR zum Artikel FrauenGeschichte - Frauen schreiben Geschichte Amelie Melli Beese wird die erste deutsche Pilotin


Gertrude Ederle durchschwimmt 1926 als erste Frau den Ärmelkanal. Weitere Porträts gibt's bei FrauenGeschichte - online und im Instagram-Kanal. | Bild: Scherl/Süddeutsche Zeitung Photo/Bearbeitung:BR zum Artikel FrauenGeschichte - Frauen schreiben Geschichte Gertrude Ederle bezwingt den Ärmelkanal


Mary Wortley Montagu bringt im frühen 18. Jahrhundert die Pockenimpfung nach Europa. Weitere Porträts gibt's bei FrauenGeschichte - online und im Instagram-Kanal. | Bild: picture-alliance/dpa/Heritage Images/Fine Art Images zum Artikel FrauenGeschichte - Frauen schreiben Geschichte Mary Wortley Montagu bringt die Pockenimpfung nach Europa


Junko Tabei war die erste Frau auf dem Gipfel des Mount Everest. Am 16. Mai 1975 bezwang sie ihn - obwohl sie zuvor von einer Lawine begraben worden war. Weitere Porträts gibt's bei FrauenGeschichte - online und im Instagram-Kanal. | Bild: picture-alliance/dpa/BR zum Artikel FrauenGeschichte - Frauen schreiben Geschichte Junko Tabei besteigt als erste Frau den Mount Everest


Die Universalgelehrte Anna Maria van Schurmann kämpfte im Barock für Gleichberechtigung. Weitere Porträts gibt's bei FrauenGeschichte - online und im Instagram-Kanal. | Bild: picture-alliance/dpa/akg-images/Bearbeitung: BR zum Artikel FrauenGeschichte - Frauen schreiben Geschichte Anna Maria van Schurmann erkämpft Gleichberechtigung


Maria von Linden war Zoologin und eine Pionierin der Frauenbildung: Sie war die erste Abiturientin und Studentin in Württemberg. Außerdem die erste Frau mit naturwissenschaftlichem Doktortitel und erste Professorin in Deutschland. Damit wurde sie zum Vorbild vieler Frauen. Weitere Porträts gibt's bei FrauenGeschichte - online und im Instagram-Kanal. | Bild: picture-alliance/dpa/akg-images zum Artikel FrauenGeschichte - Frauen schreiben Geschichte Maria von Linden wird die erste Professorin Deutschlands


Clärenore Stinnes fuhr als erster Mensch überhaupt von 1927 bis 1929 mit dem Auto um die Welt. Weitere Porträts gibt's bei FrauenGeschichte - online und im Instagram-Kanal. | Bild: pa/dpa/RealFiction Filmverleih; Bearbeitung: BR zum Artikel FrauenGeschichte - Frauen schreiben Geschichte Clärenore Stinnes fährt als Erste mit dem Auto um die Welt


Die Astronomin Caroline Herschel. Weitere Porträts gibt's bei FrauenGeschichte - online und im Instagram-Kanal. | Bild: picture-alliance/dpa/Mary Evans Picture Library/ Bildbearbeiung: BR zum Artikel FrauenGeschichte - Frauen schreiben Geschichte Caroline Herschel erforscht den Sternenhimmel


Sofja Kowaleskaja aus Russland war die erste Mathematik-Professorin der Welt. Eine Frau, die Geschichte schrieb. Weitere Porträts gibt's bei FrauenGeschichte - online und im Instagram-Kanal. | Bild: picture-alliance/dpa/Itar-Tass/Bearbeitung: BR zum Artikel FrauenGeschichte - Frauen schreiben Geschichte Sofja Kowaleskaja wird erste Mathematik-Professorin


Die Physikerin Lise Meitner hat zusammen mit Otto Hahn die Kernspaltung entdeckt. Den Nobelpreis dafür bekam jedoch Otto Hahn allein. Hier im Gespräch mit Otto Hahn - im Juni 1962 bei der Nobelpreisträgertagung in Lindau. Weitere Porträts gibt's bei FrauenGeschichte - online und im Instagram-Kanal. | Bild: picture-alliance/dpa/Rauchwetter/BR zum Artikel FrauenGeschichte - Frauen schreiben Geschichte Kernphysikerin Lise Meitner wird um den Nobelpreis gebracht


Software-Pionierin Stephanie Shirley. Weitere Porträts gibt's bei FrauenGeschichte - online und im Instagram-Kanal. | Bild: Stephanie Shirley/BR zum Artikel FrauenGeschichte - Frauen schreiben Geschichte Stephanie Shirley wird Softwarepionierin ohne eigenen Computer


Nellie Bly, Weltreisende und Pionierin des Investigativjournalismus. Weitere Porträts gibt's bei FrauenGeschichte - online und im Instagram-Kanal. | Bild: picture-alliance/dpa/Costa/Leemage zum Artikel FrauenGeschichte - Frauen schreiben Geschichte Nellie Bly begründet den investigativen Journalismus


Maria Reiche, die Retterin der Nazca-Linien in Peru. Weitere Porträts gibt's bei FrauenGeschichte - online und im Instagram-Kanal. | Bild: Ana Maria Cogorno / Maria Reiche Archive of the Association / Bearbeitung BR zum Artikel FrauenGeschichte - Frauen schreiben Geschichte Maria Reiche rettet die Nazca-Linien in Peru


Emily Warren Roebling vollendete wahrscheinlich als erste Bauingenieurin der Welt die berühmte Brooklyn Bridge in New York City. Weitere Porträts gibt's bei FrauenGeschichte - online und im Instagram-Kanal. | Bild: picture alliance/akg | Bearbeitung: BR zum Audio mit Informationen FrauenGeschichte - Frauen schreiben Geschichte Emily Warren Roebling vollendet die Brooklyn Bridge




1899 wird Maria von Linden - wieder als erste Frau - Assistentin am Zoologischen Institut in Bonn. Sie forscht über Tierseuchen, Darmparasiten des Menschen sowie Infektionskrankheiten und sucht vor allem nach Möglichkeiten zur Bekämpfung der Tuberkulose. Dabei entdeckt sie die antiseptische Wirkung von Kupfer. Diese Erkenntnis wird später zur Herstellung von sterilem Verband- und Nahtmaterial genutzt.

Maria von Linden wird die erste Professorin Deutschlands

1908 wird Maria von Linden als "Abteilungsvorsteherin" mit der Neueinrichtung der Parasitologischen Abteilung des Hygiene-Instituts beauftragt. 1910 wird sie wegen ihrer Leistung als erste Frau in Deutschland in Bonn zur Professorin ernannt. Allerdings ist sie nur "Titularprofessorin" - sie trägt den Titel, Habilitation und Lehrbefugnis bleiben ihr verwehrt. Sie darf lediglich nach Vorlesungsende ihrer männlichen Kollegen Übungen zum Erkennen, Konservieren und Züchten tierischer Parasiten sowie Hygienedemonstrationen durchführen.

Maria von Linden wird 1933 zwangspensioniert

1933 wird Maria von Linden unter Berufung auf das "Gesetz zur Wiederherstellung des Berufsbeamtentums" zwangspensioniert. Eine Frau ist im Hochschulbetrieb nicht mehr erwünscht. Zudem ist Maria von Linden eine entschiedene Gegnerin des Nationalsozialismus. Sie bekennt sich offen zu ihren jüdischen Freunden, zu denen unter anderem die Familie des Physikers Heinrich Hertz gehört, in dessen Haus sie 34 Jahre lang wohnt. Nach ihrer Zwangspensionierung emigriert Maria nach Liechtenstein, wo sie sich bis zu ihrem Tod 1936 vor allem im Bereich der Krebsforschung weiterhin wissenschaftlich betätigt.

Maria von Linden ist anerkannt, aber nie gleichberechtigt

Im Lauf ihres Lebens veröffentlicht Maria von Linden über 100 wissenschaftliche Beiträge. Obwohl ihre Leistung durchaus anerkannt wird, ist sie nie ein gleichberechtigtes Mitglied des Lehrkörpers. Als Frau erhält sie weder die Stellung, noch das Gehalt, das ihrer wissenschaftlichen Qualifikation entspricht.

Maria von Linden wird Vorbild für Wissenschaftlerinnen

Als Vorreiterin für höhere Frauenbildung sieht sie sich selbst nie und engagiert sich - trotz enger Kontakte zur Tübinger Frauenrechtlerin Mathilde Weber - auch nicht aktiv in der Frauenbewegung. Nichtsdestotrotz wird Maria von Linden Vorbild für viele Wissenschaftlerinnen und gilt als Wegbereiterin des Frauenstudiums.

Maria von Linden - Kurzbiografie:

  • 1869: Geboren am 18. Juli als Gräfin auf Schloss Burgberg bei Heidenheim.
  • 1891: Abitur als erstes Mädchen in Württemberg als Externe an einem Jungengymnasium in Stuttgart.
  • 1892: Erste Studentin an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen und damit Württembergs erste Studentin. Als Gasthörerin studiert Maria dort unter anderem Zoologie, Mineralogie, Physik, Botanik und Mathematik. Dabei wird sie durch ein Stipendium des Allgemeinen Deutschen Frauenvereins finanziell unterstützt.
  • 1895: Maria wird als erste Frau Deutschlands zum Doktor der Naturwissenschaft promoviert.
  • 1899: Assistentin am Zoologischen und Vergleichenden Anatomischen Institut der Universität Bonn. Sie entdeckt die antiseptische Wirkung von Kupfer.
  • 1906: Maria stellt ein Habilitationsgesuch, das 1908 endgültig abgelehnt wird.
  • 1908: Maria wird "Abteilungsvorsteherin" der Parasitologischen Abteilung des Hygiene-Instituts der Universität Bonn.
  • 1910: Erste Professorin in Bonn. Maria ist damit die erste Frau in Deutschland, die den Titel "Professorin" tragen darf. Weil es sich dabei aber um eine "Titularprofessur" handelt, erhält sie weder einen Lehrstuhl, noch eine Lehrbefugnis.
  • 1933: Zwangspensionierung zum 1. Oktober unter Berufung auf das "Gesetz zur Wiederherstellung des Berufsbeamtentums" und Emigration nach Liechtenstein.
  • 1936: Maria stirbt am 26. August an den Folgen einer Lungenentzündung.

"FrauenGeschichte" auf Instagram

Viel zu oft standen Frauen, die Großes geleistet haben, im Schatten der Männer. Der BR-Instagram-Kanal "FrauenGeschichte" zeigt die weibliche Perspektive auf die Vergangenheit.


6