1114

Strahlend helle, kurze Nächte

Von: Heike Westram

Stand: 30.04.2024

Laue Mainächte unterm funkelnden Firmament: Sternguckern bleibt jetzt weniger Zeit, denn im Mai gibt's im Norden die ersten Weißen Nächte. Dennoch lohnt sich der Blick zu den Sternen, denn die großen Frühlings-Sternbilder ziehen übers Firmament. Und es flitzen auch richtig viele Sternschnuppen, wenn auch erst am Morgen. Zwei Planeten sind zu sehen, die mit dem Mond um die Wette leuchten, wenn er auf seiner Reise über den Sternenhimmel vorbeikommt. Wem das noch nicht reicht: Im Mai gibt's die erste Chance auf leuchtende Nachtwolken. Begleiten Sie uns durch die Frühlingsnacht auf einem Spaziergang über den Sternenhimmel!

Jetzt zu sehen





Ein weiteres, atemberaubendes Bild der leuchtende Nachtwolken über Seeheim-Jugenheim von Yvonne Albe.  | Bild: Yvonne Albe zur Bildergalerie mit Informationen Leuchtende Nachtwolken Eisiges Licht in heller Mai-Nacht

Die Mainächte bieten die erste Chance auf ein wunderschönes Schauspiel am Abendhimmel: In silbrig-blauem Schimmer leuchten manchmal Wolken kurz auf - lange nach Sonnenuntergang und Abendrot. Warum, wann und wo verraten wir Ihnen hier! [mehr]

Zum Höhepunkt eines Sternschnuppen-Regens flitzen besonders viele Meteore über den Nachthimmel. Einen der schönsten Meteorschauer bilden die Perseiden mit dem Höhepunkt am 12. August. Hier eine Kompositaufnahme der Perseiden-Sternschnuppen aus 10 Einzelbildern der Meteore, aufgenommen 2013 in den USA. | Bild: imago/ZUMA Press zum Audio mit Informationen Sternschnuppen im Mai Die Mai-Aquariden kommen

Die Mai- oder Eta-Aquariden flitzen Anfang Mai nächtelang über den Himmel. Allerdings sind diese Sternschnuppen nur was für Frühaufsteher. Wir verraten, wann und wo Sie die meisten Sternschnuppen finden. [mehr]

symbolische Darstellung der Sternilder Jungfrau (Virgo) und Löwe (Leo) | Bild: NASA/U.S. Naval Observatory's Library, colourbox.com zur Bildergalerie mit Informationen Sterne & Sternbilder im Mai Die Schöne und das Biest

Die Weißen Nächte haben begonnen: Es dauert, bis alle Sterne am Maihimmel funkeln. Doch dann erstrahlt in voller Pracht das große Frühlingsdreieck. In ihm versteckt sich die Jungfrau, eine zarte Schönheit, die einer gefährlichen Bestie folgt: dem Löwen. [mehr]

Collage der Planeten des Sonnensystems vor dem Sternenhimmel: Saturn, Merkur, Neptun, Venus, Mars, Uranus und Jupiter. | Bild: colourbox.com, NASA zum Artikel Planeten im Mai Saturn und Mars am Morgen

Zwei Planeten können Sie im Mai sehen, einen davon allerdings erst am Monatsende. Und beide erscheinen erst am frühen Morgen über dem Horizont: Saturn erstrahlt schon Anfang Mai im Osten, im letzten Monatsdrittel kommt noch Mars dazu. [mehr]

Supermond über der Ruine der Trimburg im fränkischen Saaletal | Bild: Alexander Preyer zum Artikel Vollmond im Mai Der Mond und seine Wanderung

Er ist immer derselbe, doch Nacht für Nacht sieht er etwas anders aus: unser Mond. Er wandert quer durch die Sternbilder übers Firmament - mal schmale Mondsichel, mal volle Scheibe. Wann Vollmond ist und die schönsten Begegnungen im Mai. [mehr]

Die Sonne scheint durch ein Ahornblatt. Im Frühjahr verfrüht sich der Sonnenaufgang täglich etwas, Sonnenuntergang ist Abend für Abend einige Minuten später. | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Sonnenaufgang & Sonnenuntergang Warme Tage, weiße Nächte im Mai

Manch laue Mainacht lädt zum Sternegucken ein. Doch was, wenn es nicht mehr richtig dunkel wird? Die Weißen Nächte beginnen hier in Deutschland. Wir verraten, wie viel Sonnenschein der Mai bereithält und wann es richtig finster wird. [mehr]


1114