Sterne, Staub, bizarre Welten

Die NASA-Sonde DART auf dem Weg zum Asteroiden Dimorphos, in den sie einschlagen soll (Illustration). | Bild: NASA / Johns Hopkins APL zum Video mit Informationen Asteroiden-Mission DART Einschlag auf Asteroid Dimorphos geplant

Wenn ein großer Asteroid auf der Erde einschlagen würde, hätte das verheerende Folgen. NASA und ESA wollen erforschen, wie sich so ein Brocken ablenken lässt: Am 26. September erreicht die DART-Mission ihren ersten spektakulären H… [mehr]

Astronomie Sterne, Staub, bizarre Welten

Schräge Planeten, explodierte Sonnen, Asteroiden im Anmarsch: Alles, was ihr aus der Welt der Astronomie wissen wollt. Wir liefern euch die Hintergründe.

TOPTHEMEN ASTRONOMIE

Künstlerische Darstellung: Artemis-Astronaut auf dem Mond  | Bild: NASA zum Artikel Mondlandung mit Artemis 1 NASA muss Mondrakete jetzt reparieren

Die NASA will nach einem halben Jahrhundert wieder eine Mondlandung schaffen. Doch auch der zweite Startversuch für die unbemannte Testmission Artemis 1 wurde am 3. September abgebrochen. Jetzt wird die Rakete erstmal repariert. [mehr]


Konzept für eine Mondlandefähre von SpaceX | Bild: SpaceX zur Übersicht Webspecial Moderne Mondfahrt Ungebrochene Anziehungskraft des Mondes

Seit einigen Jahren ist der Mond wieder begehrtes Ziel moderner Raumfahrt. Immer wieder brechen Sonden zu ihm auf. Auch jetzt im Moment umkreist den Mond eine Sonde. Menschen werden ihn wohl frühestens 2025 wieder betreten. [mehr]


Künstlerische Darstellung der Oberfläche von Pluto | Bild: NASA zum Artikel Zwergplanet Pluto Erster unter Plutinos und Plutoiden

Lange galt Pluto als neunter Planet des Sonnensystems. Doch als Astronomen immer mehr Himmelskörper ähnlicher Größe entdeckten, wurde es eng für ihn. Am 24. August 2006 wurde er zum Zwergplaneten zurückgestuft. Aber dafür ist er Namensgeber einer ganzen neuen Gruppe. [mehr]

Der Sternenhimmel | Bild: picture-alliance/dpa zum Thema Der Sternenhimmel im September 2022 Sternenpracht in klarer Nacht

Es herbstelt am Firmament: Die Nächte werden im September klarer und länger. Die beste Zeit für Milchstraße und Sternbilder! Dazu flitzen ein paar Sternschnuppen über den Sternenhimmel, an dem fast alle Planeten zu sehen sind. [mehr]

Zum Höhepunkt eines Sternschnuppen-Regens flitzen besonders viele Meteore über den Nachthimmel. Einen der schönsten Meteorschauer bilden die Perseiden mit dem Höhepunkt am 12. August. Hier eine Kompositaufnahme der Perseiden-Sternschnuppen aus 10 Einzelbildern der Meteore, aufgenommen 2013 in den USA. | Bild: imago/ZUMA Press zum Audio mit Informationen Meteore im September Noch schnell ein paar Sternschnuppen zählen!

Schnappen Sie sich eine Decke und Ihren Wunschzettel: Anfang September ist die letzte Gelegenheit, noch ein paar Sternschnuppen zu finden! Nur noch wenige Tage flitzen die Meteore, dann ist erst mal für lange Zeit Schluss. [mehr]

MEHR AUS DER ASTRONOMIE

Artemis-Programm: Illustration eines Astronauten auf dem Mond | Bild: NASA zur Bildergalerie Artemis und der Mond Die NASA probt die Mondlandung

Mit dem Artemis-Programm möchte die NASA erstmals seit einem halben Jahrhundert wieder Menschen zum Mond schicken. Artemis 1 ist nur ein Testflug - ab Artemis 2 werden wieder Menschen zum Mond fliegen. [mehr]

Vollmond hinter Bäumen. Der Mond sieht manchmal in der Nähe des Horizonts riesengroß aus. | Bild: Helmut Herbel zum Thema Der Mond Geheimnisvoller Begleiter der Erde

Lange war es still auf dem Mond: Der Staub, den die letzten Mondfahrer der Apollo-Missionen aufgewirbelt hatten, hat sich längst gelegt. Nur die Fantasien beflügelte unser stiller Begleiter. Doch seit einigen Jahren ist unser Mond wieder Ziel moderner Raumfahrt. [mehr]

Zwei Menschen betrachten den Sternenhimmel. Am Himmel ist die Konstellation von Orion zu erkennen. Orion ist eine offiziell anerkannte Konstellation der Internationalen Astronomischen Union (IAU).  | Bild: picture alliance / All Canada Photos | David Nunuk zum Modulartikel Space Night Science Unser Blick in die Sterne

Die Sterne sind Teil unserer Menschheitsgeschichte: In ihren Konstellationen sehen wir in unsere Vergangenheit, erzählen uns Geschichten und entdecken mythische Figuren. Lust auf eine Spritztour durch den Nachthimmel? [mehr]

So sieht das Weltraumteleskop Gaia den Himmel: Das Weltraumteleskop der europäischen Weltraumorganisation ESA vermisst hochpräzise die Position und die Geschwindigkeiten von rund einer Milliarde Sternen in unserer Milchstraße.  | Bild: ESA/Gaia/DPAC, CC BY-SA 3.0 IGO zum Modulartikel Weltraumteleskope Mit diesen Teleskopen entdeckt ihr das All



Zwei Bruchstücke des Neuschwanstein-Meteorits, der 2002 in Bayern niederging. | Bild: picture alliance / dpa, Karl-Josef Hildenbrand zur Bildergalerie mit Informationen Bayern unter Beschuss Jedes Jahr regnet es kiloweise Meteoriten


Blick ins Nördlinger Ries. Hier schlug vor 15 Millionen Jahren ein großer Asteroid ein und schuf mit großer Wucht einen Einschlagkrater, der heute noch aus der Luft gut erkennbar ist. | Bild: picture alliance / dpa / Stefan Puchner zum Artikel Nördlinger Ries Bayerns Mega-Meteoritenkrater


Sonde Osiris-Rex nähert sich Asteroid Bennu, künstlerische Darstellung. Die Asteroidenmission soll Bodenproben nehmen. | Bild: NASA’s Goddard Space Flight Center/Conceptual Image Lab zum Audio mit Informationen Asteroidenmission Osiris-Rex Rückkehr vom Asteroiden Bennu


Raumsonde Hayabusa 2 vor Asteroid Ryugu (1999 JU3). Hayabusa 2 kommt mit dem DLR-Lander MASCOT im Gepäck. | Bild: Akihiro Ikeshita, Jaxa zum Artikel Hayabusa 2 und Ryugu Ein Teelöffelchen voll Asteroidenstaub


Asteroiden rasen auf Erde zu | Bild: NASA/JPL-Caltech zur Bildergalerie mit Informationen Asteroidenabwehr Die Erde vor knallharten Feinden schützen


Illustration: Raumschiff tankt Treibstoff, Wasser und Sauerstoff an einem Asteroiden. Asteroiden werden immer interessanter für Space Mining, den Asteroidenbergbau. | Bild: colourbox.com; Montage: BR zum Artikel Space Mining und Asteroidenbergbau Wie man aus Asteroiden Rohstoffe gewinnen will


Dinosaurier starben durch einen Asteroideneinschlag aus (Symbolbild) | Bild: imago/Mark Stevenson / Stocktrek Images zum Artikel Das Aussterben der Dinosaurier Asteroideneinschlag im Yucatán war wohl die Ursache


Asteroidentrümmer im Anflug auf die Erde (Illustration). Treten die Bruchstücke eines Asteroiden in die Erdatmosphäre ein, nennt man sie Meteoriden oder Meteoroiden, den dabei entstehenden Lichtstrahl einen Meteor. Erst das Bruchstück, das auf der Erde gefunden werden kann, heißt Meteorit.  | Bild: colourbox.com zum Audio mit Informationen Meteoriten, Meteoriden, Meteore Kosmische Geschosse


Ein Asteroid vor der Erde (Illustration) | Bild: ESA zum Artikel Asteroiden Die sterngleichen, irrenden Gesellen


Komet C/2014 Q2 "Lovejoy" am 13.1.2015, Münsterschwarzach  | Bild: P. Christoph Gerhard zum Artikel Kometen Prächtige Schweifsterne, schmutzige Eisklumpen


Asteroiden in weiter Ferne einer Sonne (Illustration), entstanden sind sie vor Milliarden von Jahren. | Bild: colourbox.com zum Artikel Wo Asteroiden und Kometen herkommen Wilde Boten vom Anfang der Welt


Die Gegend des Tunguska-Ereignisses im Jahr 1990 | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Feuerball am Himmel Das Rätsel von Tunguska


Künstlerische Darstellung des Brout-Englert-Higgs-Feldes | Bild: Dominguez, Daniel: CERN zum Artikel Higgs-Teilchen vor zehn Jahren entdeckt Das letzte Puzzlestück der Teilchenphysik



Schwarzes Loch (Illustration) | Bild: picture-alliance/dpa zum Video mit Informationen Vielfraße des Weltalls Schwarze Löcher


Crew der Apollo 8 | Bild: NASA zur Bildergalerie mit Informationen Weihnachtsgrüße vom Mond Die erste Mondfahrt mit Apollo 8


Sterne und Kometen über Nachthimmel | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Stern von Bethlehem Geheimnis des Weihnachtssterns


Vollmond über der Veste Otzberg im Odenwald; Aufnahme mit 500er aus ca. 4 km Entfernung, um Mond und Veste scharf zu bekommen. | Bild: Rudolf Happel zum Modulartikel Mondgestein Pulverisiert von Meteoriten


Illustration des Weltraumteleskops Hubble in der Erdumlaufbahn | Bild: NASA zum Artikel Das Hubble-Teleskop Seit mehr als 30 Jahren unser Auge im All

Hinter Felsen liegt der flache Rieskrater | Bild: picture-alliance/dpa zum Video mit Informationen Training für Mondlandung Astronauten im Nördlinger Ries


Sonde LRO (Illustration) | Bild: NASA zum Artikel Lunar Reconnaissance Orbiter LRO Mondsonde mit Scharfblick und Karacho






Mondoberfläche mit Erduntergang | Bild: JAXA zur Bildergalerie mit Informationen Geologie des Mondes Kruste, Krater & das Mondgesicht


Vollmond: Unser von Kratern übersäter Mond umkreist die Erde seit Milliarden von Jahren | Bild: picture-alliance/dpa zur Bildergalerie mit Informationen Mond-Eigenschaften Steckbrief unserer Silbersichel


Vollmond | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Mond-Mythen Machtvoller Schein und scheinbare Macht


Mond mit Maßeinheiten, Zahlen und Vektoren | Bild: colourbox.com, BR, Montage: BR zum Artikel Zahlen & Fakten Die wichtigsten Daten des Mondes




Das ALMA-Observatorium der Europäischen Südsternwarte ESO in Chile: 66 Teleskope, die die Fläche eines Fußballfeldes haben. | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Europäische Südsternwarte Aus der Wüste zu den Sternen schauen




Auf dieser Aufnahme entdeckte der junge Astronom Clyde W. Tombaugh am 18. Februar 1930 den Zwergplaneten Pluto. Gesucht hatte er eigentlich nach einem gigantischen Transneptun-Planeten. | Bild: NASA zum Artikel Plutos Entdeckung Purer Zufall und ein Rechenfehler




Künstlerische Darstellung von Pluto | Bild: NASA zum Artikel Pluto Der tiefgefrorene Winzling