Sterne, Staub, bizarre Welten

Gerade bei Vollmond wirkt das Gestirn am Horizont manchmal riesengroß. Dann erkennt man auch, dass er uns immer dieselbe Seite zuwendet. Das liegt an seiner gebundenen Rotation zur Erde. | Bild: Helmut Herbel zum Thema Der Mond Der geheimnisvolle Himmelskörper, der um die Erde kreist

Die Reise zum Mond ist ein Menschheitstraum: Welche ersten Mondfahrten des Apollo-Programms gab es und was wollen moderne Mondmissionen herausfinden? Wie unterscheidet man Mond-Mythen und Fakten über den Mond? Welche Geheimnisse b… [mehr]

Astronomie Sterne, Staub, bizarre Welten

Schräge Planeten, explodierte Sonnen, Asteroiden im Anmarsch: Alles, was ihr aus der Welt der Astronomie wissen wollt. Wir liefern euch die Hintergründe.

TOPTHEMEN ASTRONOMIE

Der Mond mit Maßeinheiten, Zahlen und Vektoren. Wie groß ist der Mond, wie weit von uns entfernt und wie lang dauert eine Umrundung wirklich? | Bild: colourbox.com, BR, Montage: BR zum Video mit Informationen Zahlen & Fakten zum Mond Diese Mond-Daten solltet ihr kennen

Wie groß ist der Mond? Wie viele Kilometer misst er? Was wiegt unser Trabant? Wie weit ist er von der Erde entfernt? Wir beantworten euch die wichtigsten Fragen - und haben die neuesten Erkenntnisse über den Mond. [mehr]


Montage: H2O-Text auf Foto vom Mond. Was den Augen der Mondfahrer verborgen blieb, haben Sonden und Labore entdeckt: Im Mondstaub der tiefsten Krater sind enorme Mengen an Wasser zu finden, gefroren zu Eis. Und es wird immer mehr Wasser auf dem Mond entdeckt. | Bild: picture-alliance/dpa, Montage: BR zum Video mit Informationen Wasser auf dem Mond Wie kommt gefrorenes Wasser auf den Mond?

Was den Augen der Mondfahrer verborgen blieb, haben Sonden und Labore entdeckt: Im Mondstaub der tiefsten Krater sind enorme Mengen an Wasser zu finden, gefroren zu Eis. Und es wird immer mehr Wasser auf dem Mond entdeckt. [mehr]


Topografische Karte des Mondes. Der Lunar Reconnaissance Orbiter nimmt unseren Mond seit 2009 ganz genau unter die Lupe: Bis auf fünfzig Zentimeter genau erkunden seine Instrumente unseren Trabanten. Und entdecken dabei so einiges ... seht selbst! | Bild: NASA zur Bildergalerie Bilder der Sonde LRO Lunar Reconnaissance Orbiter blickt in Mondkrater

Der Lunar Reconnaissance Orbiter nimmt unseren Mond seit 2009 ganz genau unter die Lupe: Bis auf fünfzig Zentimeter genau erkunden seine Instrumente unseren Trabanten. Und entdecken dabei so einiges ... Seht selbst! [mehr]

MEHR AUS DER ASTRONOMIE

Sterne und Kometen über Nachthimmel | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Stern von Bethlehem Geheimnis des Weihnachtssterns

Denken wir an den Stern von Bethlehem, haben wir einen Kometen mit einem langen Schweif vor Augen. Möglicherweise war es aber kein Komet, sondern eine besondere Konstellation von Jupiter und Saturn, die den Weisen aus dem Morgenland den Weg gewiesen hat. [mehr]

Sonde LRO (Illustration). Die NASA-Mondsonde LRO kreist in dichtem Abstand um den Mond und erstellte eine dreidimensionale Karte des Mondes. Aber der LRO knipst weiter - seht selbst! | Bild: NASA zum Audio mit Informationen Lunar Reconnaissance Orbiter LRO Mondsonde erkundet unbekannte Mond-Regionen

Die NASA-Mondsonde Lunar Reconnaissance Orbiter kreist in dichtem Abstand um den Mond und erstellte eine dreidimensionale Karte des Mondes. Aber der LRO knipst weiter - seht selbst! [mehr]

Buzz Aldrin klettert auf den Mond | Bild: Nasa zum Video mit Informationen Erste Mondlandung Kleiner Schritt von Neil Armstrong schreibt Geschichte

Am 16. Juli 1969 schießt die Rakete gen Himmel. Am 21. Juli steigt Neil Armstrong die Leiter hinab und setzt auf dem pudrigen Mondboden auf. Obwohl 500 Millionen Menschen die Mondlandung im TV sehen, wird sie noch heute von manchen angezweifelt. [mehr]


Mondoberfläche mit Erduntergang. Unter der grauen, mit Kratern übersäten und mit dickem Mondstaub bedeckten Oberfläche des Mondes ist einiges los: Unser Trabant ist kein toter Klumpen Gestein. Mondbeben rumoren und seine Kruste gibt bis heute Rätsel auf. | Bild: JAXA zum Video mit Informationen Geologie des Mondes Die Rätsel hinter Kruste, Kratern & dem Mondgesicht


Vollmond: Unser von Kratern übersäter Mond umkreist die Erde seit Milliarden von Jahren. Seit Jahrmilliarden umkreist der Mond die Erde. Mythen und Legenden ranken sich um die Silbersichel. Wie sieht es auf dem Mond aus? Wie alt ist der Mond tatsächlich? Wir erklären euch neue spannende Fakten über den Himmelskörper in unserem Universum. | Bild: picture-alliance/dpa zum Video mit Informationen Mond-Eigenschaften Die neuesten und spannendsten Fakten über den Mond


Hinter Felsen liegt der flache Rieskrater | Bild: picture-alliance/dpa zum Video mit Informationen Training für Mondlandung Warum Astronauten in Bayern trainieren



Vollmond. Welche Mondmythen sind wissenschaftlich bewiesen? | Bild: picture-alliance/dpa zum Video mit Informationen Vollmond Mythen und Legenden um die Macht des Mondes


An Bord der Raumkapsel Orion befanden sich natürlich auch Außenkameras. Damit konnte Orion während seiner Reise jede Menge Bilder machen - wie dieses hier, das unsere Erde zeigt. Es ist entstanden, während sich Orion auf dem Weg zum Mond befand. | Bild: NASA zum Video mit Informationen Mond-Mission Artemis 1 Mit dem NASA-Artemis-Programm zurück zum Mond







Crew der Apollo 8. Die Astronauten von Apollo 8 sahen als erste Menschen die Rückseite des Mondes. Betreten haben sie ihn jedoch noch nicht... . Hier erfahrt ihr warum.  | Bild: NASA zum Audio mit Informationen Apollo 8 Erste Mondfahrt von Apollo 8 veränderte die Welt



Schwarzes Loch (Illustration) | Bild: picture-alliance/dpa zum Video mit Informationen Vielfraße des Weltalls Schwarze Löcher


Dieses Bild zeigt einen Ausschnitt aus einer Aufnahme des kosmischen Mikrowellenhintergrunds. Es ist quasi ein "Babyfoto" unseres Universums, das älteste Bild, das wir vom Universum machen können.  | Bild: ESA/Planck Collaboration zum Modulartikel Unser Universum Urknall - Der Anfang von allem


Uranus rollt in Seitenlage auf seiner Umlaufbahn. Dieses Bild ist ein Komposit aus einem Bild, das das Keck Teleskop von Uranus machte, mit Aufnahmen im Röntgenbereich.  | Bild: Röntgenaufnahme: NASA/CXO/University College London/W. Dunn et al; Optische Aufnahme: W.M. Keck Observatory zum Artikel Uranus Der rollende Planet


Raumsonde Hayabusa 2 vor Asteroid Ryugu (1999 JU3). Hayabusa 2 kommt mit dem DLR-Lander MASCOT im Gepäck. | Bild: Akihiro Ikeshita, Jaxa zum Audio mit Informationen Hayabusa 2 und Ryugu Asteroidenstaub enthält Bausteine des Lebens


Der Asteroid Dimorphos, aufgenommen von der Raumsonde DART aus einer Entfernung von 68 Kilometern, 11 Sekunden vor dem Aufprall | Bild: NASA/Johns Hopkins APL zum Audio mit Informationen Asteroiden-Mission DART NASA bringt Asteroiden vom Kurs ab


Illustration des Weltraumteleskops Hubble in der Erdumlaufbahn | Bild: NASA zum Artikel Hubble, das Weltraumteleskop Seit mehr als 30 Jahren unser Auge im All



Künstlerische Darstellung der Oberfläche von Pluto | Bild: NASA zum Artikel Zwergplanet Pluto Erster unter Plutinos und Plutoiden

Zwei Menschen betrachten den Sternenhimmel. Am Himmel ist die Konstellation von Orion zu erkennen. Orion ist eine offiziell anerkannte Konstellation der Internationalen Astronomischen Union (IAU). Sternbilder helfen bei der Orientierung unter den Sternen. | Bild: picture alliance / All Canada Photos | David Nunuk zum Modulartikel Space Night Science Unser Blick in die Sterne


So sieht das Weltraumteleskop Gaia den Himmel: Das Weltraumteleskop der europäischen Weltraumorganisation ESA vermisst hochpräzise die Position und die Geschwindigkeiten von rund einer Milliarde Sternen in unserer Milchstraße.  | Bild: ESA/Gaia/DPAC, CC BY-SA 3.0 IGO zum Modulartikel Weltraumteleskope Mit diesen Teleskopen entdeckt ihr das All



Zwei Bruchstücke des Neuschwanstein-Meteorits, der 2002 in Bayern niederging. | Bild: picture alliance / dpa, Karl-Josef Hildenbrand zur Bildergalerie mit Informationen Bayern unter Beschuss Jedes Jahr regnet es kiloweise Meteoriten


Blick ins Nördlinger Ries. Hier schlug vor 15 Millionen Jahren ein großer Asteroid ein und schuf mit großer Wucht einen Einschlagkrater, der heute noch aus der Luft gut erkennbar ist. | Bild: picture alliance / dpa / Stefan Puchner zum Artikel Nördlinger Ries Bayerns Mega-Meteoritenkrater


Sonde Osiris-Rex nähert sich Asteroid Bennu, künstlerische Darstellung. Die Asteroidenmission soll Bodenproben nehmen. | Bild: NASA’s Goddard Space Flight Center/Conceptual Image Lab zum Audio mit Informationen Asteroidenmission Osiris-Rex Rückkehr vom Asteroiden Bennu


Asteroiden rasen auf Erde zu | Bild: NASA/JPL-Caltech zum Audio mit Informationen Asteroidenabwehr Die Erde vor knallharten Feinden schützen


Illustration: Raumschiff tankt Treibstoff, Wasser und Sauerstoff an einem Asteroiden. Asteroiden werden immer interessanter für Space Mining, den Asteroidenbergbau. | Bild: colourbox.com; Montage: BR zum Artikel Space Mining und Asteroidenbergbau Wie man aus Asteroiden Rohstoffe gewinnen will


Dinosaurier starben durch einen Asteroideneinschlag aus (Symbolbild) | Bild: imago/Mark Stevenson / Stocktrek Images zum Video mit Informationen Das Aussterben der Dinosaurier Asteroideneinschlag im Yucatán war wohl die Ursache


Asteroidentrümmer im Anflug auf die Erde (Illustration). Treten die Bruchstücke eines Asteroiden in die Erdatmosphäre ein, nennt man sie Meteoriden oder Meteoroiden, den dabei entstehenden Lichtstrahl einen Meteor. Erst das Bruchstück, das auf der Erde gefunden werden kann, heißt Meteorit.  | Bild: colourbox.com zum Audio mit Informationen Meteoriten, Meteoriden, Meteore Kosmische Geschosse


Ein Asteroid vor der Erde (Illustration) | Bild: ESA zum Artikel Asteroiden Die sterngleichen, irrenden Gesellen


Komet C/2014 Q2 "Lovejoy" am 13.1.2015, Münsterschwarzach  | Bild: P. Christoph Gerhard zum Audio mit Informationen Kometen Prächtige Schweifsterne, schmutzige Eisklumpen


Asteroiden in weiter Ferne einer Sonne (Illustration), entstanden sind sie vor Milliarden von Jahren. | Bild: colourbox.com zum Video mit Informationen Wo Asteroiden und Kometen herkommen Wilde Boten vom Anfang der Welt


Die Gegend des Tunguska-Ereignisses im Jahr 1990 | Bild: picture-alliance/dpa zum Video mit Informationen Feuerball am Himmel Das Rätsel von Tunguska


Künstlerische Darstellung des Brout-Englert-Higgs-Feldes | Bild: Dominguez, Daniel: CERN zum Artikel Higgs-Teilchen vor zehn Jahren entdeckt Das letzte Puzzlestück der Teilchenphysik



Vollmond über der Veste Otzberg im Odenwald; Aufnahme mit 500er aus ca. 4 km Entfernung, um Mond und Veste scharf zu bekommen. | Bild: Rudolf Happel zum Modulartikel Mondgestein Pulverisiert von Meteoriten


Erde, aufgenommen von Apollo 10 im Jahr 1969 | Bild: NASA zum Modulartikel Exoplanet für Außerirdische Wie Aliens die Erde sehen


Trappist 1 ist ein Sternsystem, von dem Astronomen wissen, dass mehrere Exoplaneten den Zentralstern umrunden. In einigen tausend Jahren könnte die Erde von dort aus sichtbar sein, wenn sie - von dem Sternsystem Trappist 1 aus gesehen - an der Sonne vorüberzieht. Dann sind die geometrischen Bedingungen im Weltraum günstig.  | Bild: NASA/JPL-Caltech/R. Hurt (IPAC) zum Video mit Informationen Außerirdische Die Erde als Exoplanet für Aliens



ein gewaltiger Meteorit schlägt auf der Erde ein (Illustration) | Bild: colourbox.com zum Audio mit Informationen Asteroiden- und Meteoriteneinschläge Bombardement aus dem All