Zum Mond, zum Mars und beyond: Wo die Reise hingeht

Weltraummüll in der erdnahen Umlaufbahn | Bild: ESA Tomorrow | 4:45 vorm. ARD alpha zum Audio mit Informationen Weltraumschrott Rasend schnell und sehr gefährlich

Ausgebrannte Raketenstufen, kaputte Satelliten, verlorene Schraubenzieher und abgesplitterte Lackpartikel: Die Umlaufbahnen um die Erde sind voller Weltraumschrott. Der himmlische Müll ist gefährlich - und das jahrzehntelang. [mehr]

Raumfahrt Zum Mond, zum Mars und beyond: Wo die Reise hingeht

Satelliten, Sonden oder Space X-Raumkapseln: Mehr als hundert Raketen starten jährlich ins Weltall. Wohin will die bemannte Raumfahrt? Das Fernziel ist der Mars, aber auch der Mond hat noch nicht ausgedient.

RAUMFAHRT AKTUELL

Ufo-Sichtung in New Mexico | Bild: picture-alliance / Mary Evans Picture Library zum Modulartikel Von UFOs und Aliens Was steckt hinter unerklärlichen Flugobjekten?

Habt ihr schon einmal ein UFO gesehen? Unidentifizierte Luftphänomene erzählen faszinierende Geschichten von geheimen Regierungsberichten, seltsamen Himmelsphänomenen und dem Warten auf die Aliens. [mehr]


Sigmund Jähn war 41 Jahre alt, als der Kosmonaut am 26. August von Baikonur aus ins Weltall aufbrach. Sigmund Jähn war als erster Deutscher im All. Der Kosmonaut der DDR verstarb 2019 mit 82 Jahren. Erfahrt hier, warum seine Reise ins All 1978 nach sieben Tagen mit einer unsanften Landung endete. | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Sigmund Jähn Der erste Deutsche im All

Sigmund Jähn war als erster Deutscher überhaupt im All. Der DDR-Kosmonaut verstarb 2019 mit 82 Jahren. Wir erklären, warum seine Reise ins All 1978 zwar mit einer unsanften Landung endete, aber Jähn ewigen Ruhm einbrachte. [mehr]


Raumsonde Voyager 1 | Bild: NASA zum Artikel Voyager-Raumsonden NASA kann wieder mit Sonde Voyager 2 kommunizieren

Keine anderen Raumsonden sind so weit ins All vorgedrungen wie Voyager 1 und Voyager 2. Im Juli 2023 hatte die NASA versehentlich den Kontakt zu Voyager 2 verloren. Nach rund zwei Wochen konnte er jedoch wieder hergestellt werden. [mehr]

MEHR RAUMFAHRT-THEMEN

Künstlerische Darstellung von BepiColombo, der ersten Mission der ESA zum Merkur. | Bild: ESA zum Video mit Informationen Raumsonde BepiColombo bei Merkur Dritter Vorbeiflug am innersten Planeten

Die europäisch-japanische Raumsonde BepiColombo ist unterwegs zum Merkur. Der innerste Planet ist nicht leicht zu erreichen, doch 2025 will die Sonde in seinen Orbit einschwenken. Dazu fliegt sie am 19. Juni nochmal ganz dicht an Merkur vorbei. [mehr]

James Webb-Teleskop (Illustration) | Bild: NASA  zur Bildergalerie mit Informationen James Webb-Weltraumteleskop Tiefer Blick in die Vergangenheit des Weltalls

Seit Anfang 2022 ist das James Webb-Weltraumteleskop im Weltall und richtet sein scharfes Auge auf ferne Objekte. Es soll noch tiefer ins Universum blicken als Hubble. Tiefer heißt beim Weltall aber auch: weiter in die Vergangenheit. [mehr]

Der Supernova-Überrest Cassiopeia A (Cas A) im Sternbild Kassiopeia, fotografiert vom James Webb Weltraum-Teleskop. | Bild: NASA, ESA, CSA, D. Milisavljevic (Purdue), T. Temim (Princeton), I. De Looze (Ghent University), with image processing by J. DePasquale (STScI) zur Bildergalerie James Webb-Weltraumteleskop Bilder aus den Tiefen des Universums

Das James Webb-Weltraumteleskop ist unser neues Auge im All: Es liefert uns spektakuläre Bilder aus den Tiefen des Weltraums und zeigt uns den Kosmos, wie wir ihn nie zuvor sehen konnten. [mehr]

BILDER, BILDER, BILDER

US-amerikanische Marsmission Mariner 4, 1964 | Bild: NASA zur Bildergalerie Missionen zum Mars Erfolge, Niederlagen und viel roter Staub

Mitten im Kalten Krieg erwachte der Ehrgeiz der Weltmächte, zum Mars zu fliegen. Seither sind über 40 Missionen gestartet. Nicht alle waren von Erfolg gekrönt, doch einige halten sich tapfer bis heute. Und nach wie vor sind neue Missionen unterwegs. [mehr]

Merkur (aufgenommen von BepiColombo) | Bild: ESA zur Bildergalerie BepiColombo Erste Blicke auf den Merkur

Die europäisch-japanische Raumsonde BepiColombo ist unterwegs zum Merkur. 2025 soll sie dessen Orbit erreichen und zwei Forschungssatelliten aussetzen. Im Oktober 2021 übermittelte BepiColombo erste Bilder seines Zielplaneten. [mehr]

Sigmund Jähn war 41 Jahre alt, als der Kosmonaut am 26. August von Baikonur aus ins Weltall aufbrach. Sigmund Jähn war als erster Deutscher im All. Der Kosmonaut der DDR verstarb 2019 mit 82 Jahren. Erfahrt hier, warum seine Reise ins All 1978 nach sieben Tagen mit einer unsanften Landung endete. | Bild: picture-alliance/dpa zur Bildergalerie Kosmonaut Sigmund Jähn Der bodenständige Überflieger

Sigmund Jähn brach am 26. August 1978 ins All auf. In acht Tagen umrundete er 125 Mal die Erde. Wir wissen, was er im Gepäck hatte und was nach seiner Reise passierte. [mehr]

ARCHIV RAUMFAHRTTHEMEN