Geschichten aus dem Tierreich

Ein Ara flattert durch den Erlebnis-Zoo Hannover.   | Bild: dpa-Bildfunk/Julian Stratenschulte zur Bildergalerie Arten des Jahres 2023 Ara ist Zootier des Jahres 2023

Ob Tier, Pflanze oder Landschaft - jedes Jahr werden Arten des Jahres gewählt. Die meisten von ihnen werden gekürt, weil sie zu wenig bekannt oder bedroht sind. Auch der in Zoos beliebte Ara ist in freier Wildbahn gefährdet. [mehr]

Tiere Geschichten aus dem Tierreich

Ob Haustiere, Nutztiere, Wildtiere oder Insekten: Tiere lassen niemanden wirklich kalt. Manche lieben wir heiß und innig, andere benutzen, bewundern oder fürchten wir. Sehr viele sind vom Aussterben bedroht. Hier gibt es Infos rund um die Tierwelt.

Kaiserpinguine | Bild: picture alliance / imageBROKER | Wolfgang Jäkel zum Modulartikel Von Zwergpinguin bis Kaiserpinguin Was wisst ihr über Pinguine?

Könnt ihr euch ein Schmunzeln verkneifen, wenn sich die niedlichen Frackträger watschelnd fortbewegen oder bäuchlings übers Eis schlittern? So ungeschickt Pinguine an Land wirken, so virtuos bewegen sie sich im Wasser. Auch sonst gibt es jede Menge Wissenswertes über die teils gefährdeten Pinguin-Arten. [mehr]


Lama am Machu Picchu, Peru. Lamas und Alpakas gehören zur Familie der Kamele und sind in den Anden in Südamerika heimisch. Im Vergleich zu Lamas sind Alpakas kleiner, leichter und haben einen rundlichen statt eckigen Körperbau. Hier erfahrt ihr mehr über die Kamele. | Bild: picture alliance / Photoshot zur Bildergalerie Lama und Alpaka So könnt ihr die Kamele aus den Anden unterscheiden

Lamas und Alpakas gehören zur Familie der Kamele und sind in den Anden in Südamerika heimisch. Im Vergleich zu Lamas sind Alpakas kleiner, leichter und haben einen rundlichen statt eckigen Körperbau. Hier erfahrt ihr mehr über die Kamele. [mehr]


Ein Rotkehlchen sitzt am Ufer des Bodensees auf einem Baumstamm. 2021 wurde der unverwechselbare Vogel von den Deutschen zum Vogel des Jahres gewählt.   | Bild: dpa-Bildfunk/Felix Kästle zur Bildergalerie Vögel bestimmen Welcher Vogel ist das?

Weißt du, wie ein Zeisig aussieht? Für alle, die noch nicht wussten, dass es Dompfaff und Zilpzalp tatsächlich in der Vogelwelt gibt: Hier kommt unsere Vogel-Bestimmungshilfe als Fotostrecke - nicht nur zur Vogelzählung nützlich. [mehr]

Kenia, Ol Pejeta: Die Nördlichen Breitmaulnashorn-Weibchen Fatu (r) und Najin werden nach dem Grasen in ihrem Gehege von den Rangern zurückgetrieben. Sie sind die letzten beiden Nashörner ihrer Unterart. | Bild: dpa-Bildfunk/Ben Curtis zum Artikel Rettung des Nördlichen Breitmaulnashorns Das Nashornbaby aus dem Labor

Auf der ganzen Welt gibt es nur noch zwei Nördliche Breitmaulnashörner: die beiden Weibchen Najin und Fatu. Wissenschaftler wollen die Art retten. Mit der Erzeugung von Urkeimzellen ist ihnen Ende 2022 ein Durchbruch gelungen. [mehr]

Bedrohung für Amphibien  | Bild: BR zur Bildergalerie Bedrohte Arten Bedrohung für Amphibien

Amphibien sind vielen Bedrohungen ausgesetzt. Am häufigsten sind auch sie von den Folgen der Landwirtschaft, Jagd und Fallen sowie der Abholzung über ganz Deutschland hinweg betroffen. [mehr]

Bedrohungen für  Vögel | Bild: BR zur Bildergalerie Bedrohte Arten Bedrohung für Vögel

Vögel spüren vor allem den Klimawandel. Sie leiden aber auch - wie andere Tiere - unten den Folgen der Landwirtschaft, Jagd und Fallen sowie der Abholzung. [mehr]

Tearcup Dog - Teetassen-Hund - mit Hut | Bild: picture alliance/Mary Evans Picture Library zum Artikel Teacup-Hunde Mini-Mode-Hunde sind Tierquälerei

Große Kulleraugen, runde Köpfe, winzige Körper: "Teacup Dogs" sind in sozialen Medien der Renner. Stars haben die Mini-Hunde bekannt gemacht. Mittlerweile sind sie auch bei uns zu sehen. Die Züchtungen sind eine Qual für die Hunde. [mehr]

Auch dieser Hund (Canis lupus familiaris) stammt ursprünglich vom Wolf ab.  | Bild: picture alliance / empics | Jeff McIntosh zum Artikel Hunde Vom Wolf zum Haustier

Rund 20.000 bis 40.000 Jahre ist es her, dass Mensch und Wolf die ersten Schritte aufeinander zu gingen. Es war der Beginn einer wunderbaren Freundschaft. [mehr]

Eine Katze liegt zusammengerollt auf einer Flokati-Decke. | Bild: picture alliance / dpa-Themendienst / Franziska Gabbert zur Bildergalerie mit Informationen Geschichte der Hauskatze Wie die Wildkatze zum Stubentiger wurde

Sie schnurren, maunzen und räkeln sich. Will man sie streicheln, fahren sie ihre Krallen aus. Katzen sind unberechenbar. Dennoch ist ihre Beziehung zum Menschen eine Erfolgsgeschichte - mit dunklen Flecken in der Vergangenheit. [mehr]

Eine tote Biene. | Bild: BR/Julia Müller zum Artikel Bienensterben Warum so viele Bienen sterben

Viele Imker begleitet, wenn sie im Frühjahr in ihre Bienenstöcke sehen, die Sorge: Wie viele Bienen hat das Bienensterben im vergangenen Winter dahingerafft? Schuld am Sterben von Bienenvölkern sind Milben, Viren und der Mensch. [mehr]

Blattschneiderameise | Bild: picture-alliance/dpa zum Video mit Informationen Ameisen Fleißige Arbeiterinnen und eiskalte Mörder

Ameisen tragen mehr als das Hundertfache ihres Gewichts. Sie leben zu mehreren Millionen in gigantischen Bauten. Manche der Insekten sind Krankenpfleger, manche Gärtner - und manche eiskalte Mörder. [mehr]

Weibliche Asiatische Tigermücke. Wie auch die Asiatische Buschmücke ist die Asiatische Tigermücke nach Deutschland eingewandert. Der Mückenatlas soll Aufschluss über ihre Verbreitung geben. | Bild: picture-alliance/dpa/James Gathany/CDC zum Artikel Tigermücke, Buschmücke, Aedes koreicus Tropische Stechmücken erobern Deutschland

Tropische Mücken wie die Asiatische Tigermücke und die Asiatische Buschmücke breiten sich in Deutschland aus. Mückenarten der Gattung Aedes können gefährliche Krankheiten übertragen, wie etwa das Denguefieber oder das Zika-Virus. [mehr]