Geschichten aus dem Tierreich

Eine Katze liegt zusammengerollt auf einer Flokati-Decke. | Bild: picture alliance / dpa-Themendienst / Franziska Gabbert zur Bildergalerie mit Informationen Geschichte der Hauskatze Wie die Wildkatze zum Stubentiger wurde

Sie schnurren, maunzen und räkeln sich. Will man sie streicheln, fahren sie ihre Krallen aus. Katzen sind unberechenbar. Dennoch ist ihre Beziehung zum Menschen eine Erfolgsgeschichte - mit dunklen Flecken in der Vergangenheit. [mehr]

Tiere Geschichten aus dem Tierreich

Ob Haustiere, Nutztiere, Wildtiere oder Insekten: Tiere lassen niemanden wirklich kalt. Manche lieben wir heiß und innig, andere benutzen, bewundern oder fürchten wir. Sehr viele sind vom Aussterben bedroht. Hier gibt es Infos rund um die Tierwelt.

Chinsischer Schopfhund: Nackter Hund mit schwarzen Flecken auf der Haut und Fellbüscheln am Kopf, Schwanz und an den Pfoten steht im Laub. | Bild: picture alliance / blickwinkel/B. Rainer | B. Rainer zur Bildergalerie Panoptikum Hund und Katz extrem

Die Liebe zu Hund und Katze ist bei vielen Menschen ausgeprägt. Aber ist es wirklich eine uneigennützige Zuneigung? Denn die "Schönheitsideale", auf die einige Rassen hingezüchtet werden, können den Tieren enormes Leid zufügen. [mehr]


Monarchfalter (Danaus plexippus) auf einer Seidenpflanze in Toronto, Ontario, Kanada. | Bild: picture alliance / NurPhoto | Creative Touch Imaging Ltd zur Bildergalerie Schmetterlinge Zerbrechliche Welt der Falter

Ihre Vielfalt und Farbenpracht ist unvergleichlich. Viele erscheinen dem Betrachter wie filigrane Kunstwerke und manche halten Rekorde. Doch die bunte Vielfalt der Schmetterlinge ist in Gefahr, denn ihre Lebensräume schrumpfen. [mehr]


Ein großer Weißer Hai springt aus dem Meer. Wir erklären, wie gefährlich Haie wirklich sind und wie ihr Haiangriffe vermeiden könnt. | Bild: colourbox.com, Al Carrera zum Modulartikel Haie So gefährlich und gefährdet sind sie wirklich

Kennt ihr das mulmige Gefühl im Meer, wenn ihr nicht wisst, was da schwimmt? Vielleicht ein Hai? Wie gefährlich sind Haie wirklich? Wir erklären, wie ihr Haiangriffe vermeidet, wie gefährdet Haie sind und wie ihr sie schützt. [mehr]

Nashorn-Opa "Sudan". Er war das letzte Männchen seiner Art und musste im März 2018 eingeschläfert werden. Jetzt gibt es nur noch zwei Weibchen des Nördlichen Breitmaulnashorns. | Bild: picture alliance / Photoshot zum Artikel Weltbiodiversitätsrat (IPBES) Der Verfechter der Artenvielfalt der Vereinten Nationen

Wir verwüsten Landstriche, wirbeln Ökosysteme durcheinander und rotten Tier- und Pflanzenarten aus. Das weltweite Artensterben geht unvermindert weiter. Daher brauchen Tiere und Pflanzen einen starken Anwalt: den Weltbiodiversitätsrat IPBES. [mehr]

Ein Riesenkalmar (Riesentintenfisch aus der Tiefsee) im Pazifik | Bild: dapd zur Bildergalerie mit Informationen Riesentintenfisch Der Riesenkalmar, Kosmopolit der Weltmeere

Lautlos schwimmt das Monster heran, umkrallt das Schiff und zieht es in die Tiefe. Das Bild vom grausamen Riesentintenfisch geistert seit Jahrhunderten durch die Welt. Wie viel Wahres steckt darin? [mehr]

bartgeier aus dem Nürnberger Tierpark. | Bild: BR zum Audio mit Informationen Bartgeier in den bayerischen Alpen Zwei neue Bartgeier ausgewildert

Nach 100 Jahren soll der Bartgeier wieder in den bayerischen Alpen heimisch werden. Von den beiden 2021 ausgewilderten Bartgeier-Weibchen hat Wally nicht überlebt, doch Bavaria hat jetzt Verstärkung: Zwei neue Bartgeier wurden ausgewildert. [mehr]

Border Collie Welpe blickt in die Kamera | Bild: picture alliance / Zoonar | Christiane Weimer zum Modulartikel Haustiere Freunde des Menschen oder Klimaschädlinge?

Katzen, Hunde und Meerschweinchen gehören zu den beliebtesten Haustieren in Deutschland. Rund 34,9 Millonen von ihnen leben mit uns unter unseren Dächern. Sie tun unserer Psyche gut, aber der Umwelt nur bedingt. [mehr]

Hunde-Spürnasen | Bild: picture-alliance/blickwinkel zu den Meldungen Schnüffelnde Spürnasen Hunde als Assistenten und Helfer

Ihre gute Nase und ihr soziales Verhalten machen Hunde zu perfekten Helfern für Menschen: Es gibt Jagdhunde, Lawinenhunde, Assistenzhunde, Blindenführhunde, Drogen-, Arten- und sogar Coronaspürhunde. [mehr]

Auch dieser Hund (Canis lupus familiaris) stammt ursprünglich vom Wolf ab.  | Bild: picture alliance / empics | Jeff McIntosh zum Artikel Hunde Vom Wolf zum Haustier

Rund 20.000 bis 40.000 Jahre ist es her, dass Mensch und Wolf die ersten Schritte aufeinander zu gingen. Es war der Beginn einer wunderbaren Freundschaft: Wir sind auf den Hund gekommen. [mehr]

Eichenprozessionsspinner | Bild: picture-alliance/dpa zum Video mit Informationen Eichenprozessionsspinner Gefräßige Raupen mit Gifthaaren

Die Nachtfalter sind unscheinbar – doch die Raupen der Eichenprozessionsspinner haben es in sich. Sie setzen dem Eichenbestand in Wäldern und Parks zu. Und ihre Brennhärchen können bei Menschen zu Ausschlägen und Atemnot führen. [mehr]

Bienen fliegen um den Bienenstock herum, Nahaufnahme, im Hintergrund blauer Himmel und eine Wiese. | Bild: picture alliance / ZUMAPRESS.com | Robin Loznak zum Modulartikel Bienen und Wildbienen Fünf faszinierende Fakten über die Insekten

Ohne Bienen gäbe es keine Erdbeeren, keine Tomaten und keine Kirschen. Die Insekten können aber nicht nur klitzekleine Blüten bestäuben. Wir haben fünf erstaunliche Fakten zu Bienen und Wildbienen für euch. [mehr]

Eingeschickte Mücke für Mückenatlas. | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Mückenatlas Deutschland Mücken fangen für die Wissenschaft

Mücken erfüllen wichtige Aufgaben im Ökosystem. Doch es kommen auch immer mehr exotische Mückenarten nach Deutschland, die Krankheiten übertragen können. Wo und wie viele das sind, überprüfen Wissenschaftler mit Ihrer Hilfe und dem Mückenatlas. [mehr]